Sohn stürzt den Titelverteidiger im Viertelfinale - Loris gewinnt die Lübecker Snookermeisterschaft 2022

In einem packenden Finale mit Mannschaftskamerad Marc setze sich Loris nach Rückstand am Ende verdient mit 2:1 durch.

Überhaupt gewährte Loris erst ab dem Halbfinale seinen Kontrahenten Framegewinne. Aber der Reihe nach:

In der Qualifikation für die K.O. Runde schlossen Marc und Loris ihre Gruppen souverän mit Tabellenplatz 1 ab. Den dritten Gruppensieg machte Stefan Röttmer (PBC The Gamblers) klar, den Loris am Sonntag im Halbfinale ausschalten konnte. Größere Überraschungen in den Endplatzierungen der Gruppenphase blieben am Samstag aus.

Vater/Sohn-Duell bereits im Viertelfinale

Titelverteidiger Pierre traf im Viertelfinale auf Finn. Geschenke vom Vater an den Sohn gab es nicht. Vielmehr diktierte Pierre nach 1:0 Führung das Geschehen bis weit im zweiten Frame. Ein 53er Break von Finn brachte im Decider, trotz Aufholjagd des amtierenden Meisters, letztlich die Entscheidung.

Halbfinalpaarungen

Dem Spiel zwischen Marc und Finn entsprangen keine großen spielerischen Highlights. Wohl auch die Erfahrung setzte sich am Ende gegen die Jugend durch.

Loris hingegen überfuhr Stefan im ersten Frame mit Break 60. Den zweiten Frame konnte der letztverbliebene Gastspieler aus Itzehoe ausgeglichen gestalten. Das zwischenzeitliche 1:1 war der erste Frame in diesem Turnier, den Loris auf dem Weg zum Titel verlor.

Finale - Marc legt vor, aber Loris kontert erfolgreich

Vom Start weg bestimmte Marc zunächst das Geschehen am Tisch. Folgerichtig sicherte er am Ende über blau den 1:0 Zwischenstand, und war damit lediglich einen Frame vom Sieg entfernt. Im zweiten Frame verschoben sich die Kräfteverhältnisse ein wenig, sodass Loris der Ausgleich glückte.

Mit einem Break von 47 gelang ihm im Decider die Vorentscheidung. Nach kurzweiligem Safespiel lochte Loris schließlich die vorletzte Rote, sodass Marc lediglich noch zur Gratulation an den Tisch zurückkam.

Glückwunsch an Loris, der mit einem Record von 18:2 Frames insgesamt und den Highbreaks von 66 und 60 völlig verdienter neuer Lübecker Snookermeister wurde.


Gratulation ebenso an alle weiteren Platzierten und einen ganz besonderen Dank an die Turnierleitung, die Referees und alle Tresenkräfte vom Wochenende.

KO-Runde

Pierre Becker
2:0
Steffen Lange



Finn Böge
2:0
Freilos



Michael Hohenschildt
2:1
Joaquim Macedo



Marc Trepte
2:0
Henning Thyen



Loris Lehmann
2:0
Jörg Huster



Fabian Ochs
1:2
Kai Krellmann



Denis Trlo
2:0
Steven Hewison



Freilos
0:2
Stefan Röttmer



Pierre Becker
1:2
Finn Böge



Michael Hohenschildt
0:2
Marc Trepte



Loris Lehmann
2:0
Kai Krellmann



Denis Trlo
0:2
Stefan Röttmer



Marc Trepte
2:0
Finn Böge



Stefan Röttmer
1:2
Loris Lehmann



Marc Trepte
1:2
Loris Lehmann



Loris Lehmann

  

Gruppe 1
Mannschaft
Spiele
S/U/N Frames +/-
Punkte
1. Loris Lehmann (+)
5
5/0/0
10:0
+10
10:0
2. Finn Böge (+)
5
4/0/1
8:2
+6
8:2
3. Kai Krellmann (-)
5
2/0/3
5:6
-1
4:6
4. Michael Hohenschildt (-)
5
2/0/3
4:7
-3
4:6
5. Denis Trlo (-)
5
1/0/4
3:9
-6
2:8
6. Stefan Paschelke
5
1/0/4
3:9
-6
2:8

 
Spieltag
Spielort Heim Gast Ergebnis
1
S1
Michael Hohenschildt Kai Krellmann 0:2
1
S4
Denis Trlo Finn Böge 0:2
1
S4
Loris Lehmann Stefan Paschelke 2:0
2
S4
Denis Trlo Michael Hohenschildt 1:2
2
S1
Kai Krellmann Loris Lehmann 0:2
2
S5
Finn Böge Stefan Paschelke 2:0
3
S2
Michael Hohenschildt Loris Lehmann 0:2
3
S2
Stefan Paschelke Denis Trlo 1:2
3
S5
Finn Böge Kai Krellmann 2:0
4
S1
Stefan Paschelke Michael Hohenschildt 0:2
4
S5
Loris Lehmann Finn Böge 2:0
4
S3
Kai Krellmann Denis Trlo 2:0
5
S5
Michael Hohenschildt Finn Böge 0:2
5
S3
Kai Krellmann Stefan Paschelke 1:2
5
S2
Denis Trlo Loris Lehmann 0:2

Gruppe 2

Mannschaft
Spiele
S/U/N Frames +/-
Punkte
1. Stefan Röttmer (+)
5
4/0/1
8:3
+5
8:2
2. Steven Hewison (+)
5
3/0/2
8:4
+4
6:4
3. Joaquim Macedo
5
3/0/2
7:5
+2
6:4
4. Steffen Lange (+)
5
3/0/2
7:7
±0
6:4
5. Henning Thyen
5
2/0/3
5:7
-2
4:6
6. Jörg Edler (-)
5
0/0/5
1:10
-9
0:10

 

Spieltag
Spielort Heim Gast Ergebnis
1
S2
Jörg Edler Stefan Röttmer 0:2
1
S5
Joaquim Macedo Steven Hewison 2:1
1
S1
Henning Thyen Steffen Lange 1:2
2
S5
Joaquim Macedo Jörg Edler 2:0
2
S2
Stefan Röttmer Henning Thyen 2:0
2
S1
Steven Hewison Steffen Lange 2:0
3
S5
Jörg Edler Henning Thyen 0:2
3
S1
Steffen Lange Joaquim Macedo 2:1
3
S4
Steven Hewison Stefan Röttmer 2:0
4
S4
Steffen Lange Jörg Edler 2:1
4
S1
Henning Thyen Steven Hewison 2:1
4
S5
Stefan Röttmer Joaquim Macedo 2:0
5
S1
Jörg Edler Steven Hewison 0:2
5
S5
Stefan Röttmer Steffen Lange 2:1
5
S5
Joaquim Macedo Henning Thyen 2:0

 

Gruppe 3
Mannschaft
Spiele
S/U/N Frames +/-
Punkte
1. Marc Trepte (+)
5
5/0/0
10:3
+7
10:0
2. Fabian Ochs (+)
5
3/0/2
8:5
+3
6:4
3. Jörg Huster (+)
5
3/0/2
7:6
+1
6:4
4. Muhammad Tufail (+)
5
2/0/3
7:7
±0
4:6
5. Bryan Reinoso (-)
5
2/0/3
6:8
-2
4:6
6. Bernd Frankmeier (-)
5
0/0/5
1:10
-9
0:10


Spieltag
Spielort Heim Gast Ergebnis
1
S3
Bernd Frankmeier Marc Trepte 0:2
1
S3
Bryan Reinoso Fabian Ochs 1:2
1
S2
Muhammad Tufail Jörg Huster 1:2
2
S3
Bryan Reinoso Bernd Frankmeier 2:1
2
S4
Marc Trepte Muhammad Tufail 2:1
2
S3
Fabian Ochs Jörg Huster 2:0
3
S4
Bernd Frankmeier Muhammad Tufail 0:2
3
S3
Jörg Huster Bryan Reinoso 2:1
3
S2
Fabian Ochs Marc Trepte 1:2
4
S3
Jörg Huster Bernd Frankmeier 2:0
4
S3
Muhammad Tufail Fabian Ochs 2:1
4
S4
Marc Trepte Bryan Reinoso 2:0
5
S2
Bernd Frankmeier Fabian Ochs 0:2
5
S4
Marc Trepte Jörg Huster 2:1
5
S2
Bryan Reinoso Muhammad Tufail 2:1



Unsere Partner

Alle Partner

Kontakt

BC Break Lübeck e.V.

Vereinsheim "BreakHouse"

Artlenburger Str. 15

-Eingang Händelweg-

23556 Lübeck

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.