Am heutigen Samstag (08.06.2019) fand im Breakhouse das Endturnier zum Snooker Trainingspokal statt. Qualifiziert hatten sich für diesen Wettkampf 13 der 16 Bestplatzierten laut aktueller Rangliste. Mit Ekkehard Harms und Jörg Edler verfehlten 2 Spieler die Mindestteilnahmen. Marc-Oliver Bierhoff konnte zudem ebenfalls nicht am Turnier teilnehmen, so dass in der ersten Runde durch 3 Freilose das 16er-Feld komplettiert wurde. Gespielt wurde im Best-of-3 Modus. Qualifiziert hatten sich:

Willy Johannsen, Joachim Hohenschildt, Marc Trepte, Stefan Schult, Bernd Wulff, Henning Thyen, Pierre Becker, David Falk, Michael Hohenschildt, Stefan Hohenschildt, Steffen Birk, Ziad Alsayed, Rolf Homann

Die einzig kleinere Überraschung in der ersten Runde (Achtelfinale) gelang Opa, der David mit 2:0 nach Frames besiegen konnte. In der Runde der letzten 8 (Viertelfinale) konnten sich dagegen jeweils die vermeintlich stärkeren Spieler in den einzelnen Paarungen durchsetzen.

Mit einem Tageshöchstbreak von 54 zum 2:0 konnte Marc gegen Piero das erste Finalticket lösen. Spannung kam hingegen im zweiten Halbfinale auf, in dem Ziad gegen Achim nach Rückstand einen entscheidenden 3. Frame erzwang. Auch wenn das Momentum für Ziad sprach; ins Finale zog am Ende Achim mit 2:1 nach Frames ein.

Im Finale setzte sich Marc dann souverän mit 2:0 nach Frames durch. Piero und Ziad können sich über Rang 3 freuen.

 

 

Abschließender Dank geht natürlich an Opa, der wie so oft für das leibliche Wohl der Sportler sorgte.

Spielbetrieb - Pool

Spielbetrieb - Snooker

Lübecker Doppelmeisterschaft 10-Ball

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok